Tipps zum Schneeschuhlaufen

Älterer Mann im Winter beim Schnee Schuh Wandern

„Schneeschuhlaufen ist doch kinderleicht.“ Ja, in der Tat ist das Gehen mit Schneeschuhen oder Schneeschuhwandern schnell erlernt. Und dennoch ist es ratsam folgende Tipps zum Schneeschuhlaufen zu beherzigen.

Die richtige Ausrüstung

Mit der richtigen Ausrüstung hat man im Schnee gleich doppelt so viel Spaß. Auf folgender Seite geben wir Ihnen ausführliche » Tipps zur richtigen Ausrüstung für Ihre Schneeschuhtour.

Die passenden Schneeschuhe für Ihre Tour

Grundsätzlich kann man Schneeschuhe in drei Schneeschuh-Typen einteilen. Welcher Schneeschuhtyp für welche Einsatzgebiete empfehlenswert sind erfahren Sie » hier.

Pulverschnee und hohe Schneelage

Beim Spuren mit Tourpartnern abwechseln. So sparen Sie Kräfte.

Schneeschuhlaufen im Gebirge

SchneeschuhbergsteigenSchneeschuhlaufen im Gebirge (Schneeschuhbergsteigen) stellt einige Anforderungen an Routenwahl, Wetterkenntnissen, Orientierungssinn, Kondition und Ausrüstung. Falls Sie keine Gebirgserfahrung haben, vertrauen Sie sich einem ortskundigen » Schneeschuh-Tourenführer an oder fragen Sie Einheimische um ihren Rat. Lawinen sind im alpinen Bereich auch für den Schneeschuhläufer eine große Gefahr. Daher erkundigen Sie sich vorher unbedingt über die aktuelle Lawinensituation. Abrupte Temperaturschwankungen und Wetterumstürze setzen angepasste Bekleidung voraus. Überschätzen Sie nicht Ihre Kräfte!

Bei harten Verhältnissen außerhalb von Wäldern

Bei harten Schneeverhältnissen traversieren sie mit den Schneeschuhen am besten in der Fallinie und unter Einsatz der Bindungszacken.

Bei Harsch und Eis

Vorsicht! Akute Abrutschgefahr! Nordseitig vereister Harsch kann in Steilhängen und Abbrüchen akute Lebensgefahr bedeuten! Bei Hangneigungen ab 34° und ungünstigen Schneeverhältnissen herrscht überdies Lawinengefahr. Dann besser den Hang umgehen oder gar die Tour abbrechen.

Die Natur

Wildtiere haben im Winter Mühe, Futter zu finden. Sie sind in dieser Zeit besonders schwach und halten sich vorwiegend im Wald auf. Bitte nehmen Sie Rücksicht!

Unterwegs mit Kindern

Auch mit Kindern lassen sich Schneeschuhtouren unternehmen. Noch viel mehr als bei „normalen“ Wanderungen sollte bei Schneeschuhwanderungen das Tempo kindgerecht sein. Um mit den Kleinsten die winterliche Landschaft zu erkunden, bieten sich auch die deutschen Mittelgebirge an.

Für Kinder gibt es extra Kinderschneeschuhe. Falls irgendwie möglich Wert darauf legen, dass Kinder mit den entsprechende Modellen unterwegs sind.

Bedingt durch den weltweiten Klimawandel schneit es in den heimischen Mittelgebirgen weit weniger als noch vor zehn, fünfzehn Jahren. Daher wirkt Schnee heutzutage noch faszinierender auf Kinder als früher ohnehin schon. Kinder finden Schnee einfach „köstlich“ und tollen dementsprechend gerne in der weißen Pracht. Das heißt aber gleichzeitig auch, dass feuchtigkeitsresistente Bekleidung mit im Gepäck sein sollte. Und als Ersatz lieber ein Paar Socken zu viel dabei haben. Das gilt sowohl für den Bau des Schneemanns als auch für Schneeschuhtouren.

Kategorien

AUSRÜSTUNGSTIPPS

© Schnee-Schuh.de - Ein Service von UHC Medien